Was ist im Entsorgungskonzept vorgesehen?
Es gibt eine allgemeine Entsorgungsstelle, gedeckt und abschliessbar. Diese befindet sich auf dem Platz in der Mitte des Hauses im 1.OG:
- Kehricht; 2 Container, nur für Säcke mit Sackgebühr, Tourenplan Stadt Winterthur. Normale Grundgebühr.
- Grünabfuhr, Tourenplan Stadt Winterthur. Normale Grundgebühr.
- Papier; Gebinde Palettengrösse, Gebinde mit Leih- und Logistikgebühr. Abfall kostenlos.
- Karton; Gebinde Palettengrösse, Gebinde mit Leih- und Logistikgebühr. Abfall kostenlos.
- Eisen; Gebinde Palettengrösse, Gebinde mit Leih- und Logistikgebühr. Abfall mit Gutschrift.
- Glas gemischt; Gebinde mit Logistikgebühr. Abfall kostenlos.
- Pet; Säcke. Abfall kostenlos.
Wer trägt die Kosten?
GGT, mit Nebenkosten verrechnet.
Was ist mit eigenen Containern?
Diese müssen im Haus oder auf eigenen Vorplätzen aufgestellt werden.
Betriebskehricht Tourenplan Stadt Winterthur, direkte, individuelle Abrechnung mit Stadt.
Was ist mit den Sperrgut Abfällen vorgesehen?
- Private Entsorgung: KVA, Maag oder Häusle Niederfeld.
- Sperrgutmulde mit 30 m3, Abmessungen 6m x 2,5m x 2,2m, Stellplatz EG bei Anstieg Rampe. Gebinde  mit Leih- und Logistikgebühr. Abfallkosten nach Gewicht.
Wer beteiligt sich an der Sperrgutmulde?
- alle Interessierten, welche keine eigenen Container möchten.
Wie wird das organisiert?
-Es gibt Klappbodenbehälter in verschieden Grössen. Diese werden von den Unternehmern erworben.
1-2 x pro Woche werden diese bereitgestellt, gewogen mit Plattenrolli und entleert. Grosse Gegenstände können auch auf Paletten deponiert werden. Gebinde mit Leih- und Logistikgebühr. Individuelle Abrechnung nach Gewicht und Leerung.