Baurecht

Was ist der Vorteil am Baurecht?
Der Kapitalaufwand für das Land muss nicht erbracht werden.
Was ist der Nachteil am Baurecht?
Die Wertsteigerung des Grundstücks geht zu Gunsten der Grundeigentümerin und zu Lasten der Baurechtsberechtigten.
Wie hoch ist der Baurechtszins?
Für die Berechnung wurde ein Landpreis 360.--/m2 vereinbart.
(400.--/m2, minus 10% Baurechtsabschlag.) Verzinst mit dem mietrechtlichen Referenzzinssatz.
Wie lange dauert das Baurecht in diesem Vertrag?
100 Jahre.
An welcher Teuerung passt sich dieser Vertrag an?
Am hypothekarischen Referenzzinssatz und am Landesindex der Konsumentenpreise (LIK).
Wann beginnt die Zahlungspflicht für das Baurecht?
Bei Baufreigabe.
Kann der Vertrag in der Laufzeit von 100 Jahre geändert werden?
Einseitige, im Vertrag nicht vorgesehene Änderungen sind nicht möglich.
Wieso dauert die Laufzeit so lange?
So kann das Gebäude mit einer guten Substanz gebaut werden und die Amortisationen sind tragbarer.  

Wie wirkt sich das Baurecht auf die Kreditgeber des Gewerbehauses aus?
Eine Prüfung ist zwar sicherlich aufwendiger. Die lange Laufzeit, die Stadt als Baurechtsgeberin und die Genossenschaft als Trägerin ergeben aber für den Kreditgeber klare Strukturen und kleine Risken.
Kann die Genossenschaft das Gebäude mit dem Baurechtsvertrag verkaufen?
Ja, die Stadt hat aber das Vorkaufsrecht.
Ist eine Zweckänderung von „Produktions-, Handwerksbetriebe, Büros oder Ähnliches“ möglich?
Eine Zweckänderung ist nur mit einer Anpassung des Baurechtvertrages möglich.
Was geschieht nach Ablauf des Baurechts?
Die Stadt entschädigt der Genossenschaft das Gebäude zum Zustandswert.
Ist eine Verlängerung des Baurechts möglich?
Ja.
Muss die Genossenschaft die Verlängerung annehmen wenn von ihr kein Interesse besteht?
Nein.
Was sind die Erfahrungswerte mit Baurechten in der Praxis?
Grundsätzlich sind Baurechtsverträge mit Gemeinden viel weniger problematisch als mit privaten Baurechtsgebern. Oft dauern die Baurechtsverträge nicht so lange wie die vereinbarte Laufzeit